Matrisk Logo

EN // DE
Unternehmen > Referenzen > Tunnel

 

Tunnel

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Eigenentwicklung

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 
 

Projekt:
TRANSIT – Software zur Risikoanalyse in Strassentunneln nach ASTRA 19004

Periode:
seit 2009

Partner:
HOJ Consulting GmbH

Matrisk hat eine Software entwickelt, die es erlaubt, Risikoanalysen für Tunnelanlagen gemäss der ASTRA Richtlinie 19004 und ASTRA 89005 durchzuführen. Diese Software wurde eingesetzt, um die Beispielberechnungen durchzuführen, die in der Beilage (ASTRA 89007) zur Richtlinie vom ASTRA publiziert sind und kann daher als validierter Standard angesehen werden. Die Software ermöglicht es Matrisk, schnell und kosteneffizient Berechnungen durchzuführen und erlaubt es dadurch, viele Szenarien in kurzer Zeit zu analysieren und zu bewerten. Matrisk hat durch die Vielzahl an praktischen Projekten infolge der Entwicklung und der Methodik somit eine besondere und fast einzigartige Expertise in diesem Bereich. Mit dieser Software können Tunnelrisikoanalysen sowohl in der Schweiz als auch international durchgeführt werden.

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Bundesamt für Strassen ASTRA, Schweiz

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 
 
 

Projekt:
Entwicklung einer Richtlinie für Risiken in Tunneln der Nationalstrassen

Periode:
2011 – 2014

Partner:
HBI Härter AG (lead), HOJ Consulting GmbH

In diesem Projekt wurde basierend auf einem Forschungsprojekt eine Richtlinie entwickelt, wie zukünftig im Schweizerischen Nationalstrassennetz Risiken in Tunneln zu ermitteln sind und Massnahmen zur Erhöhung der Sicherheit zu bewerten sind. Basierend auf dem ALARP Prinzip werden Akzeptanzkriterien festgelegt. In der zugehörigen Dokumentation ist ein umfassendes Risikomodell erläutert, welches auch Gefahrgutunfälle und Grossbrände berücksichtigt und die Konsequenzen basierend auf CFD Simulationen abbildet.



/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Norwegian Public Roads Administration NPRA, Norwegen

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 

Projekt:
Rahmenvertrag Tunnelrisikoanalysen

Periode:
2009 – 2013

Partner:
HOJ Consulting GmbH

Im Rahmen des Rahmenvertrags für Risikoanalysen in Norwegen wurden gemeinsam mit HOJ Consulting Risikoanalysen für über 70 Tunnelanlagen durchgeführt und Handlungsempfehlungen gegeben.

http://www.b.dk/globalt/analyse-fra-april-sikkerheden-halter-i-gudvangatunnelen

 
/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Bundesamt für Strassen ASTRA, Schweiz
Norwegian Public Roads Administration NPRA, Norwegen

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 


Projekt:
Entwicklung einer Besten Praxis Methode zur Risikomodellierung
für Strassentunnelanlagen

Periode:
2009 – 2011

Partner:
HOJ Consulting GmbH

In diesem Forschungsprojekt wurde eine innovative Methode zur Risikoermittlung in Strassentunneln entwickelt. Basierend auf beobachtbaren Indikatoren wie beispielsweise den DTV, den Anteil Schwerverkehr, die Linienführung, etc. werden die Risiken für Verkehrsteilnehmer basierend auf Bayes’schen Netzen berechnet. Das Konzept ermöglicht es komplexe Zusammenhäng zu berücksichtigen und das Risiko ortsspezifisch zu berechnen. In diesem Projekt wurde eine neue Generation von Risikoberechnung im Strassenwesen ins Leben gerufen, die sich auch auf andere Strassentypen übertragen lässt.



/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Norwegian Public Roads Administration NPRA, Norwegen

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /
 
 
 
 
 

 

Projekt:
Risikoanalyse Tromsø Tunnel

Periode:
2009

Partner:
HOJ Consulting GmbH

Für ein Tunnelsystem bestehend aus 7 Tunneln, Kreisverkehren und Parkhäusern wurde erstmals eine neu entwickelte Risikoanalyse für Tunnelanlagen basierend auf Bayes’schen Netzen und homogenen Segmenten angewendet. Das Risiko für die Verkehrsteilnehmer konnte quantitativ ermittelt werden und eine ausreichende Sicherheit so von den Projektverantwortlichen gewährleistet werden.



/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /