Matrisk Logo

EN // DE
Unternehmen > Referenzen > Offshore / Space

 

Offshore / Space

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Europäische Weltraumorganisation (ESA / ESTEC), Niederlande

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 


Projekt:
Zuverlässigkeit mechanischer Systeme und Komponenten

Periode:
2015 – 2016

Partner:
Space Structures GmbH, Jena-Optronic GmbH

Es hat sich gezeigt, dass klassische Methoden der Zuverlässigkeit, die auf der reinen Analyse von Daten basieren, nicht geeignet sind für die Raumfahrtindustrie. Nicht zuletzt infolge der ständigen Entwicklung innovativer Materialien sind wenig oder keine Daten vorhanden und generierbar. Das Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung neuer Methoden zur Bestimmung der Zuverlässigkeit in mechanischen Komponenten und Systemen. Hierzu werden Methoden der klassischen Zuverlässigkeit und der statischen Inferenzberechnung (strukturelle Zuverlässigkeit) miteinander kombiniert. Die Anwendbarkeit der neuen Methoden werden auf Komponentenebene und auf Systemebene anhand einer realistischen Case-Study gezeigt.

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
DONG Energy, Dänemark

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 


Projekt:
Probabilistische Bruchmechanikberechnungen

Periode:
2013 – 2014

Partner:
Lic Engineering, FORCE, DTU, AAU, COWI

In diesem Projekt wurden für eine Plattform in der Nordsee probabilistische Risswachstumsberechnungen und probabilistische Bruchmechanik-Berechnungen unter Verwendung von Failure Assessment Diagrammen durchgeführt.
Die Versagenswahrscheinlichkeit einzelner bestehender Risse wurde berechnet und mit der Zielversagenswahrscheinlichkeit verglichen. Auf dieser Basis konnten Handlungsempfehlungen ausgesprochen und die Sicherheit von Rissen gezeigt werden.


/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Instituto Mexicano Del Petroleo IMP, Mexiko

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 

Projekt:
Zuverlässigkeits- und Risikobasierte Kriterien für Halbtauchplattformen

Periode:
2011 – 2012

Partner:
Global Maritime, US (lead)

Für die Entwicklung von Risiko- und Zuverlässigkeitsanalysen von Halbtauchplattformen und deren Steigleitungen im Tiefwasserbereich des Golfs von Mexico wurden in diesem Projekt Risikomodelle und Risikobasierte Design Kriterien entwickelt.


/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Zentech, USA

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 

Projekt:
Zuverlässigkeits- und Risikobasierte Inspektionsplanung für
Jacket Strukturen im Golf von Mexiko

Periode:
2010

Für 11 Plattformen im Golf von Mexiko wurden risikobasierte Inspektionspläne für die Tragstrukturen entwickelt. Der gewählte Ansatz berücksichtigt lokale Schadensakkumulation infolge von Ermüdung durch die Langzeitwellenbelastung und die Versagenswahrscheinlichkeit durch Extremereignisse.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
American Bureau of Shipping ABS, Houston, TX, USA

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 
 
 

Projekt:
Weiterentwicklung der RBI Methode für F(P)SO Einheiten

Periode:
2009 – 2010

In diesem Projekt wurden die Bedürfnisse, Möglichkeiten und Notwendigkeiten für die Weiterentwicklung der Risikobasierten Inspektionsplanung (RBI) für die Anwendung auf Tragsysteme der Produktions- und Lagereinheiten F(P)SO untersucht.

 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

Auftraggeber:
Maersk Oil and Gas; Pemex, Exploración y Producción; Det Norske Veritas u.a.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

 

 
 
 
 

Projekt:
Inspektions- und Unterhaltsplanung für alternde Strukturen und Systeme

Periode:
seit 2004

Risikobasierte Inspektionsplanung (RBI) erlaubt es, unter Einhaltung vorgegebener Risikoakzeptanzgrenzen kostenoptimale Inspektionsstrategien zu entwickeln. Durch Kombination von Entscheidungstheorie, struktureller Zuverlässigkeitsanalyse und Alterungsmodellen werden Inspektionsstrategien entwickelt.
Um diese Methoden in das tägliche Asset Management zu integrieren, wurde iPlan entwickelt. Mit iPlan können Inspektionspläne für die gesamte Struktur effizient und schnell generiert werden. Die Verwendung von iPlan benötigt keine speziellen Kenntnisse in der strukturellen Zuverlässigkeitstheorie.


/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /